Solaranlagen für Boote und Yachten von SOLARA

Solaranlagen für Boote und Segelyachten


Genießen Sie Ihre Freizeit bei größtmöglicher Freiheit – mit unseren netzunabhängigen Solaranlagen für Segelyachten und Boote. Die rutschsicheren, voll begehbaren und widerstandfähigen SOLARA-Module garantieren Ihnen eine sichere  Stromversorgung auf dem Meer, auch ohne Zugang zu einer Stromversorgung. Unsere Sonnenkollektoren garantieren Ihnen so, was Sie für eine aktive Erholung brauchen: das Gefühl von Freiheit, Unabhängigkeit und Sicherheit.

Strom auch ohne Landanschluss dank SOLARA

Solarenergie und Solaranlagen mit Laderegler für Segelboote, Boote, Segelyachten, Seezeichen und Bojen. Solar Strom auch ohne Landanschluss, autarkt und unabhängig von Solara Made in Germany.

Wer auf seinem Segelboot oder seiner Segelyacht unterwegs ist, hat oft tagelang keinen Zugang zu einem Landanschluss, um seinen Strombedarf an Bord zu decken. Genau für diese Tage unbeschwerter Freizeit auf dem Meer oder in stillen, von der Zivilisation weit entfernten Buchten haben wir unsere SOLARA-Solarmodule Typ M-Serie für Yachten und Boote entwickelt.

Für alle SOLARA-Photovoltaik-Systeme gibt es die passenden  Laderegler und Anzeigen. Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der flachen Solarmodule der Marine (M)-Serie. Sie wurden speziell für die Seefahrt entwickelt, sind extrem flach, begehbar und flexibel. 

Mit unseren Solarmodulen für Segelyachten und Boote erhalten Sie

  • hohe Servicequalität vor und nach dem Kauf
  • beste Materialqualität und Verarbeitung
  • hohe Erträge durch zusätzliche Einzelzellen und bestes Schwachlichtverhalten (auch bei diffusem Licht)
  • langjährige Garantien
  • hochwertige Zusatzkomponenten von Premiumherstellern

Alle wichtigen Hinweise zu den einzelnen Modulen, Ladereglern, Montagesystemen, Wechselrichtern und Komplettsystemen finden Sie ebenfalls auf dieser Website.


Mit SOLARA um die Welt segeln, eine wunderbare Erfahrung.

Brief von Andreas Haensch und Andrea Fuchs, S/V AKKA, Hallberg Rassy 42E, derzeit Trinidad, W.I.

"Seit 12 Jahren haben wir zwei Solara-Panele a 100W, segeln in die weite Welt und sind sehr zufrieden.

 

Solarpanele von SOLARA sind für unsere bisher 10-jährige und weiter andauernde Segelweltreise perfekt. Der Hauptenergieeintrag kommt eindeutig über die Solarpanele. Wir laden die 630Ah Batteriebank über einen MPP-Regler. Der alternative Energiegewinn ist so gut, dass wir neben den üblichen Bordverbrauchern auch die 120l Kühlbox und alle ca. 4 Tage den Wassermacher betreiben, der über 2 Stunden 100l Trinkwasser erzeugt, und dabei die Batterien mit immerhin 38A belastet.

 

Zwei monokristalline Solara-Solarmodule á 100Wp sind schwenkbar beidseitig an der Reling montiert und mit 2 längenverstellbaren Stützen zur Fußreling für Ausrichtung und Stabilität versehen. Ausrichten für besten Winkel zur Sonne, so stellten wir uns, dass damals vor. Die Praxis hat jedoch gezeigt, dass wir die Panels immer nahezu waagerecht in den Himmel schauen lassen. Ideal beim Segeln, wo zumindest auf der Barfußroute mit den vorherrschend achterlichen Winden ein Windgenerator auf Passagen als Energielieferant weitgehend ausfällt.

Nun habe ich eines der 100W Paneele durch eine Unachtsamkeit zerstört. Ein guter Vorwand gleich nach zwei neuen Solarmodulen, gern mit etwas mehr Leistung Ausschau zu halten, um den wachsenden Energieansprüchen gerecht zu werden.

 

Unser Favorit, wieder SOLARA in der Version Power S-Serie mit 120Wp bei kleinstmöglichen Abmessungen. Der stabile Rahmen ist ideal für die Montage und 56cm Breite entspricht gängigen Relingshöhen, sodass es auch im runtergeklappten Zustand beim Längsseits gehen oder "Einparken" in eine Marinabox keine hinderlichen Überstände gibt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Haensch und Andrea Fuchs

S/V AKKA, Hallberg Rassy 42E



So funktioniert eine Solaranlage

Im Sommer heißt es: Raus aufs Wasser und Segeln! – Mit SOLARA genießen Sie Mobilität mit Solarenergie auf dem Meer. Die M-Serie von SOLARA ist begehbar, semi-flexibel und speziell für Segelboote konzipiert.

 

So funktioniert eine SOLARA-Solarstromanlage für Segelyachten:

Funktionsprinzip einer SOLARA-Solarstromanlage

Für Ihre Segelyacht brauchen Sie, wie in der Zeichnung dargestellt

  1. ein Solarmodul (z. B. der M (Marine)-Serie) zur Stromerzeugung,
  2. gegebenenfalls ein Spezial-Klebeset zum Verkleben der Solarmodule für die sichere Verbindung mit dem Deck,
  3. gegebenenfalls eine Dachdurchführung (Art.-Nr. DD1 in Weiß) zur wasserdichten und dauerhaften Führung des Kabel vom Solarmodul zum Laderegler,
  4. einen Laderegler mit LED-Anzeige zur Überwachung von Batterie und Ladeanzeige und zum Schutz der Batterie vor Überladung und Rückströmen,
  5. gegebenenfalls ein Kabel zur Verlängerung des Kabels am Marine-Solarmodul zu Laderegler und Batterie.

Außerdem brauchen Sie eine Batterie und gegebenenfalls einen Wechselrichter für 230 Volt Haushaltsstrom, sofern diese noch nicht an Bord sind.



Produktbespiel aus unserem Sortiment

SOLARA Power Mobil-Serie – Robust und zuverlässig mit 102Wp

 

ELEGANTES UND ATTRAKTIVES DESIGN

  • Dank innovativer voll umlaufender Stoffeinfassung flexibel einzusetzen
  • Reiß- oder Klettverschluß-Anbindungen können nachgerüstet oder auch Fixierösen gesetzt werden
  • Platzsparend verstaubar durch zusammenklappbare Modulfläche
  • Effektive Batterieladung auch bei Fahrzeug im Schatten
  • Keine feste Montage nötig

 MAXIMALE LEISTUNG BEI HÖCHSTER QUALITÄT

  • Extrem hohe Effizienz durch die Verwendung von monokristallinen Zellen mit Rückseitenkontaktierung mit über 22% Wirkungsgrad
  • Ertragsstark zu jeder Jahreszeit auch bei diffusem Licht
  • UV-Stabiles Solar-Anschlusskabel sowie Kabelausgang

In drei Schritten zur Solaranlage mit SOLARA-Modulen Typ M-Serie für Ihre Segelyacht

Schritt 1: Flächenanalyse

SOLARA Solaranlagen montieren

Ermitteln Sie zunächst sämtliche Flächen, die für die Montage der M-Serie auf Ihrer Segelyacht zur Verfügung steht. Sie sollten einen flachen Untergrund haben, bis zu 3 % kann er gekrümmt sein. Die M-Serie gibt es in unterschiedlichen Größen, sicher ist auch eine passende Größe für Ihre Yacht dabei.

 

Sollte es die benötigten Flächen auf Deck nicht geben, kann auch ein Standard-Solarmodul mit Rahmen und Glasoberfläche (etwa der S-Serie) z. B. mit einer entsprechenden Halterung am Heck montiert werden



Schritt 2: Ermittlung des Stromertrags

Haben Sie das passende Solarmodul ausgewählt,  ergibt sich aus der angegebenen Nennleistung (Wp) ein ungefährer durchschnittlicher Tagesertrag (Wh/d) im Sommer. Diesen Ertrag gleichen Sie einfach mit Ihrem Tages- oder Wochenbedarf ab. Das Ergebnis zeigt Ihnen, wie viel Ihres täglichen Strombedarfs Sie mit Ihrem Solarertrag durch das SOLARA-Modul decken können. Natürlich muss auch die Bordbatterie entsprechend ausgelegt sein.


Einen zuverlässigen Richtwert für Ihren täglichen Energiebedarf erhalten Sie, wenn Sie die einzelnen Verbrauchsstellen an Bord, z.B. Licht, Radio oder Kühlschrank, auflisten und diese mit der jeweiligen Einschaltdauer multiplizieren. Die Summe daraus ergibt Ihren Gesamttagesbedarf in Wattstunden pro Tag.

Gerät Nennleistung Betriebszeit/Tag Verbrauch/Tag
Radio 15 Watt 4 Stunden 60 Wh/d
Lampen 10 Watt 5 Stunden 50 Wh/d

Bei dem Tagesbedarf in unserem Beispiel brauchen Sie im Sommerhalbjahr ein Solarmodul mit 27 Wp (Watt Peak = Maximalleistung).



Schritt 3: Wahl des richtigen Ladereglers für Ihr Solarmodul:

Solarmodule brauchen einen guten Laderegler, damit die Batterie keinen Schaden nimmt, indem sie überladen wird oder ein Rückstrom entsteht.


Multiplizieren Sie einfach die Nennleistung des Solarmoduls und wählen Sie den dazu passenden Laderegler mit der entsprechenden Modulleistung.

Wir empfehlen Ihnen den MORNINGSTAR-EINKREISREGLER mit Epoxidharz-vergossener Platine. Die Regler sind mikroprozessorgesteuert, haben eine automatische Umschaltung auf 12 oder 24 Volt und können auch Gel-Batterien laden! Mit einem Temperaturfühler, einem Tiefenentladeschutz, einer geregelten Kennlinie mit PWM-Ladung, elektronischen Sicherungen und 5 Jahren Garantie optimal für Yachten geeignet.


Für Extraerträge von 15 bis 20 % pro Tag empfehlen wir Ihnen den MORNINGSTAR MPPT-REGLER. Optimal bei der M-Serie mit mehr als 36 Solarzellen im Modul.

Außerdem empfehlen wir Ihnen eine SOLARA-LED-Anzeige für Ihren Batteriezustand.


Neuer Produktkatalog - Solartechnik einfach erklärt und mit allen Produkten

Alles über Solartechnik, Solaranlagen, Laderegler und Zubehör von Solara im aktuellen Katalog. Solarstrom Anlagen für Segelboote, Sagel Yachten, Boote, Seezeichen, Bojen und autarkte Stromversorgung überall wo kein Strom ist.

Der neue SOLARA Produktkatalog „Sonnenstrom wo ich Ihn brauche“ ist da, mit allen notwendigen Basisinformationen und Produkten zur Solartechnik für mobile Anwendungen.

 

Alle Produkte und eine Vielzahl von Hinweisen für mobile Anwendungen und autarke System wie z. B. für Segelboote, Yachten, Seezeichen und Rettungsboote.

 

Einfach runterladen und in ruhe anschauen!

 

Hier zum Download auf unserer Seite.



Mit dem Ruderboot über den Atlantik

Spezielle Ruderboote vor dem Start auf La Gomera (Kanarische Inseln, Spanien) zur Atlantiküberquerung. Ruderboot Teams aus verschiedenen Ländern Europas haben sich unabhängig voneinander für Solarmodule und Solartechnik von SOLARA entschieden. Absolute Zuverlässigkeit und Robustheit der Solartechnik bei jedem Wetter waren die Entscheidungsgrundlagen. Seit über 20 Jahren entscheiden sich Profis für Solartechnik von SOLARA.


Solartechnik von SOLARA bei jeder Regatta und größeten Herausforderungen

Solartechnik von SOLARA gibt es seit 20 Jahren auf allen Weltmeeren - hier ein paar schöne Beispiele:


Sie haben auch schöne Fotos mit Solartechnik von SOLARA?

Dann senden Sie uns Ihre Bilder einfach zu. Mit Ihrer Erlaubnis veröffentlichen wir Ihre Fotos gerne hier auf unsere Homepage. Wenn Sie es möchten auch mit Ihrem Namen, Datum und eine paar Zeilen zu den Fotos. Einfach per E-mail an uns senden und hier klicken!


Ihnen gefällt die Seite oder die Infos sollten auch andere bekommen?

Dann Teilen Sie diese Seite jetzt Ihren Freunden, Arbeitskollegen, Bekannten usw. mit - einfach auf einen der nebenstehenden Buttons klicken!



Mehr Informationen

Einfach hier auf die blauen Begriffe klicken und Sie gelangen automatisch auf die richtige Seite für mehr Informationen zu folgenden Themen:  Solarmodule, Laderegler und Anzeigen.

Solarmodule, Solaranlagen und Laderegler für Segelboote, segelyachten, Jachten, Boote usw. hier im Onlineshop bestellen.
SOLARA Online Shop - einfach hier klicken!
Solaranlagen und Ladregler sowie Solarmodule für Segelboote, Segelyachten, Boote, Yachten in Zeitschriften und Onlinemedien.
SOLARA in der Presse - hier klicken!
Solarmodule und Solaranlagen als mobile Anwendung, klabbar, faltbar, begehbahr und sehr robust für Segelboote, Yachten und Segeljachten
Neue SOLARA Mobile Serie - einfach hier klicken!
Solarstrom und Solaranlagen für Boote, Segelboote und Segelyachten mit seewasser beständigen begehbaren Solarmodulen von Solara. Dazu passend Laderegler und Wechselrichter für Segelboote, Segelyachten, Segeljachten und Boote weltweit.
Hier die Geschichte der SOLARA - einfach auf das Bild klicken!
Alles über Solartechnik, Solaranlagen, Laderegler und Zubehör von Solara im aktuellen Katalog. Solarstrom Anlagen für Segelboote, Sagel Yachten, Boote, Seezeichen, Bojen und autarkte Stromversorgung überall wo kein Strom ist.
SOLARA Produktkatalog - Solartechnik einfach erklärt und mit allen Produkten