SOLARA Solaranlagen für Ferienhäuser und Gartenhäuser

Solaranlagen für Ihr Ferienhaus - Sonnenstrom im Gartenhaus


Strom auch an Ihrem Lieblingsort

Solarenergie für Ferienhäuser von SOLARA

Nicht jedes Ferienhaus ist an eine regionale Stromversorgung angeschlossen. Gartenhäuser oder Hütten an irgendeinem verwunschenen See oder am schönsten Ort der Welt sind daher auf andere Stromquellen angewiesen. Mit den SOLARA-Modulen zur Stromerzeugung machen Sie das Dach Ihres Ferienhauses zum zuverlässigen Energieversorger für alles, was den heimischen Komfort ausmacht. Die Stromversorgung über die eigene Photovoltaik-Anlage von SOLARA macht Sie dauerhaft unabhängig von örtlichen Energieversorgern. Sie können also die Freizeit in Ihrem Idyll genießen, ohne auf die Annehmlichkeiten, für die Strom benötigt wird, verzichten zu müssen. Ob Kühlschrank, Licht, Computer, Fernseher oder das Laden des Handys:
Mit unseren individuell auf ihren Tagesbedarf abgestimmten Hochleistungs-Solarzellen können Sie so viel Strom mit Ihrem Ferienhaus erzeugen, wie Sie für die jeweiligen Geräte benötigen.

Gern beraten wir Sie bei der Auswahl der für Sie geeigneten Solaranlage. Alle wichtigen Hinweise zu den einzelnen Modulen, Ladereglern, Montagesystemen, Wechselrichtern oder Komplettsystemen finden Sie auf dieser Website. Für die Planung eine Solaranlage nutzen Sie einfach das Planungsblatt.



So funktioniert eine Solaranlage

Immer Strom auch ohne Stromanschluss lautet die Devise. SOLARA-Module für Ihr Ferien- oder Gartenhaus mit passendem Laderegler und Anzeiger produzieren Ihnen den Strom den Sie brauchen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Genießen Sie Ihre Freiheit.

Solartechnik von SOLARA ist einfach und bietet

  • hohe Servicequalität vor und nach dem Kauf
  • beste Materialqualität und Verarbeitung
  • hohe Erträge und langjährige Garantien
  • Hochwertige Zusatzkomponenten von Premiumherstellern

Das Funktionsprinzip einer SOLARA-Solarstromanlage:

Funktionsprinzip einer SOLARA-Solarstromanlage

Für Ihr Ferien- oder Gartenhaus brauchen Sie, wie in der Zeichnung dargestellt

  1. ein SOLARA-Modul (z. B. der S-Serie) zur Stromerzeugung,
  2. eine Dachdurchführung (Art.-Nr. DD1 in Weiß) zur wasserdichten und dauerhaften Führung des Kabels vom Solarmodul zum Laderegler,
  3. einen Laderegler mit LED-Anzeige zur Überwachung der Batterie und Ladeanzeige und zum Schutz der Batterie vor Überladung und Rückströmen,
  4. ein UV-beständiges Kabel zur Verbindung des Solarmoduls mit dem Laderegler und der Batterie,
  5. ein Montagesystem zur Montage des Solarmoduls,
  6. eine oder mehrere Batterien,
  7. gegebenenfalls einen Wechselrichter für 230 Volt Haushaltsstrom.


SOLARA® für Ihr Ferienhaus

Vor der Entscheidung für eines unserer Solarmodule empfiehlt sich zunächst eine gründliche Prüfung der Rahmenbedingungen. Der Energiebedarf für Ihr Ferienhaus ergibt sich maßgeblich aus der Anzahl der Nutzer, der Größe und, damit zusammenhängend, den vorhandenen Verbrauchsstellen. Hier sollten Sie sich folgende Fragen beantworten:

  1. Sind Sie überwiegend alleine oder mit der ganzen Familie im Haus?
  2. Nutzen Sie Ihr Haus nur im Sommer oder nur am Wochenende oder das ganze Jahr über?
  3. Wo befindet sich in geografischer Hinsicht Ihr Haus? (Sonnentage und Sonneneinstrahlung sind je nach Breitengrad sehr unterschiedlich.

Einfach unser Planungsblatt ausfüllen – dann können wir Ihnen die passende Solaranlage anbieten!

Das Planungsblatt dient dazu, alle relevanten Informationen abzufragen, und bildet die Grundlagen für Ihre zukünftige Solaranlage ab.



Das SOLARA Planungsblatt


Planungsblatt Solaranlage

Solare Inselanlagen (z. B. für Ferienhäuser) sind so individuell wie ihre Benutzer. Damit sie ihren Zweck zuverlässig erfüllen können, müssen sie exakt geplant und genau auf den spezifischen Bedarf, den jeweiligen Aufstellungsort und das Verbraucherverhalten angepasst werden.
Solche Systeme umfassen eine Solaranlage und Geräte (Laderegler und Wechselrichter), die gewährleisten, dass die Energie lokal in Batterien gespeichert und die Verbraucher mit 12  oder 230 Volt Wechselspannung versorgt werden.

Download
SOLARA Planungsblatt
Solara_Planungsblatt_DE_20141006.pdf
Adobe Acrobat Dokument 469.2 KB


In drei Schritten zum SOLARA-Set für Ihr Ferienhaus

1. Ermittlung des individuellen Tagesbedarfs

Einen zuverlässigen Richtwert für Ihren täglichen Energiebedarf erhalten Sie, wenn Sie die einzelnen Verbrauchsstellen im Haus, z. B. Licht, Radio oder Kühlschrank, auflisten und diese mit der jeweiligen Einschaltdauer multiplizieren. Die Summe daraus ergibt Ihren Gesamttagesbedarf in Wattstunden pro Tag.

Gerät Nennleistung Betriebszeit/Tag Verbrauch/Tag
Radio 15 Watt 4 Stunden 60 Wh/d
Farb-TV 40 Watt 3 Stunden 120 Wh/d
12V SAT Receiver 40 Watt 3 Stunden 120 FH/d
Lampen 10 Watt 5 Stunden 50 Wh/d
Kompressor Kühlschrank 50 Watt 6 Stunden 300 Wh/d
Summe Tagesbedarf    650 Wh/d


Schritt 2: Ermittlung des passenden Solarmoduls

SOLARA Solarmodule als Vordach montiert
Solarmodule als Vordach montiert

Bei dem Tagesbedarf in diesem Beispiel braucht man im Sommerhalbjahr ein Solarmodul mit ca. 160 Wp (Watt Peak = Maximalleistung).

 

Hier empfehlen wir z. B. ein SOLARA-S-Klasse-Solarmodul mit der gewohnten SOLARA-Qualität

  • Modul-Leistung bis zu 250 Wp
  • Hochleistungs-Solarzellen mit sehr gutem Schwachlichtverhalten
  • gehärtetes Spezial-Glas, das selbst Schnee, Eis und Hagel trotzt
  • stabiler Aluminium-Rahmen für einfache Montage
  • 26 Jahre Leistungsgarantie "Made In Germany"

 



Schritt 3: Wahl der richtigen Laderegler für ihr Solarmodul

Solarmodule brauchen einen guten Laderegler, damit die Batterie keinen Schaden nimmt, indem sie überladen wird oder ein Rückstrom entsteht.


Multiplizieren Sie einfach die Nennleistung des Solarmoduls und wählen Sie den zu dem Ergebnis passenden Laderegler mit entsprechender Modulleistung.


Wir empfehlen Ihnen den MORNINGSTAR-EINKREISREGLER mit Epoxidharz-vergossener Platine. Die Regler sind mikroprozessorgesteuert, haben eine automatische Umschaltung auf 12 oder 24 Volt und können auch Gel-Batterien laden. Mit einem Temperaturfühler, Tiefenentladeschutz, einer geregelten Kennlinie mit PWM-Ladung, elektronischen Sicherungen und 5 Jahren Garantie optimal für Yachten geeignet.

 

Für Extraerträge von 15 bis 20  % pro Tag empfehlen wir Ihnen den MORNINGSTAR-MPPT-REGLER. Optimal bei der M-Serie mit mehr als 36 Solarzellen im Modul.

Außerdem empfehlen wir Ihnen eine SOLARA-LED-Anzeige für Ihren Batteriezustand.